wpa

 

home1 home2 home3 home4

Balanced Six

Bei der Erstellung von beruflichen Standortbestimmungen von Personen und Teams ist das Balanced Six© Modell handlungsleitend. Es bildet die Basis für positive Leadership, Freude im Beruf und High Performance. Balanced Six© hilft das Einzigartige von Menschen zu sehen, die Passung zwischen Personen und Anforderungssituationen zu beschreiben und darauf aufbauend präzise Prognosen für beruflichen Erfolg abzugeben bzw. Entwicklungsprozesse zu begleiten.

potenziale_s

SOZIALE KOMPETENZ

Im Beruf sind wir gefordert mit unterschiedlichen Menschen in verschiedensten Situationen konstruktiv zusammen zu arbeiten. Die WIR-Seite hilft uns die Interessen und Perspektiven von anderen wahrzunehmen und darauf einzugehen. Mit der ICH-Kraft bringen wir unsere Ideen und unser Wollen in die Welt.

AUFGABEN KOMPETENZ

Die Bearbeitung von Aufgaben steht im Zentrum des Berufs. Manchmal bearbeiten wir Aufgaben alleine, oftmals mit anderen gemeinsam. Jede Aufgabe besteht aus einem planerischen, systematischen Teil und der Umsetzung. Die DENKEN-Seite zeigt sich in unserer Präferenz für Planung, Struktur und Konzeption. Die TUN-Seite beschreibt unsere Kompetenz für „Anpacken“, Machen und Tun.

FACHLICHE KOMPETENZ

In jedem Beruf braucht es spezisches WISSEN und spezische KOMPETENZEN. Dadurch wird die Bearbeitung von Aufgaben erst möglich. Branchen Know-How ist der Fachkompetenz zugeordnet.

SELBSTVERTRAUEN

Die Übernahme von Verantwortung erfordert persönliche Substanz. Diese steht in Verbindung mit der Differenziertheit des eigenen Selbstbildes. Die Reflexion des eigenen Verhaltens und Erlebens führt zur Balance von „Ich bin o.k.“ (ich weiß wer ich bin und was ich kann) und „Ich bin nicht o.k.“ (ich weiß wer ich nicht bin und was nicht zu mir passt).

BELASTBARKEIT

Berufliche Lebenswelten werden zunehmend herausfordernd. Zwei Faktoren helfen uns mittel- und langfristig leistungsfähig zu sein: Unsere KONSTITUTION stellt die weitgehend angeborene energetische Grundausstattung dar. REGENERATION bezeichnet die Fähigkeit vom Beruf abzuschalten und die Batterien neu aufzuladen.

MOTIVATION

Motivation bezeichnet die Bereitschaft die persönliche Lebensenergie freiwillig für den Beruf einzusetzen. Wenn unser Interesse die SACHE fokussiert, dann beschäftigen wir uns bevorzugt mit Inhalten und werden Spezialisten. Interessieren wir uns für MENSCHEN, entwickeln wir unsere soziale Kompetenz bzw. unsere Persönlichkeit und bewegen uns in Richtung Führungsverantwortung.

aktuelle Veranstaltungen und Anmeldungen

Referenzen

referenzen